Der falsche Preuße

Der falsche Preuße - Uta Seeburg Roman 2020

München zur Jahrhundertwende. Es ist die Zeit der pferdegezogenen Trambahnen, der riesigen Bierpaläste und der gebratenen Kapaune. Und es ist der Beginn einer jungen Wissenschaft namens Kriminalistik. Wilhelm Freiherr von Gryszinski zieht von Preußen nach Bayern, um als Sonderermittler für die Königlich Bayerische Polizeidirektion tätig zu werden und den Beamten Errungenschaften wie den Fingerabdruck und die Spurensicherung am Tatort näherzubringen.

Sein erster Fall: Ein stadtbekannter Bierbeschauer wird tot an der Isar gefunden – eingehüllt in einen kostbaren Federumhang, daneben der Abdruck eines Elefantenfußes. Gryszinski kommt bald einer Verschwörung nationalen Ausmaßes auf die Spur, die ihn vor eine unsägliche Wahl stellt: Ist er eher bereit, seine Ehre als bayerischer Beamter zu verletzen oder als preußischer Offizier?

»Im Bier wie im Tod sind in Bayern alle gleich.«

Harper Collins Germany

Buch

Gebunden, 352 Seiten
ISBN: 978-3-959-765796
Auch als E-Book erhältlich

Zum Verlag

Kaufen

Hörbuch

gelesen von Devid Striesow 


Trailer zum Buch

»Ein Debüt, akribisch recherchiert und fantasiereich erzählt - voller kulturgeschichtlicher und kulinarischer Schmankerl.«

Stern

»Mit fundierten historischen Details, viel Witz und Lust am Erzählen entwirft Uta Seeburg ein wunderbar pittoreskes Bild der bayrischen Hauptstadt und ihrer Bürger im auslaufenden 19. Jahrhundert. [...] Ein wunderbar gelungener Auftakt zu einer neuen Serie, auf deren Folgebände man sich jetzt schon freuen darf.«

Buchkultur

»Eine packende Geschichte zwischen Tradition und Fortschritt, Armut und Prasserei, Eigeninitiative und Gehorsam, die den Leser in ihren Bann zieht. Spannend, unterhaltsam und obendrein noch informativ.«

Heilbronner Stimme

»Auftakt einer Reihe, spannend, mit Liebe zum Detail erzählt. Macht Lust auf mehr.«

HÖRZU / Gong

»Uta Seeburgs unglaubliches Detailwissen, ihre Leidenschaft für ihre Figuren, für München und die Zeit machen die großartige Story zu einer sehr lebendigen Zeitreise. So ist „Der falsche Preuße“ spektakulär, bunt, eindrücklich und spannend wie ein Duell – kurzum: überaus lesenswert!«

genialokal